false (Projekte anzeigen)
Aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben wir unsere Datenschutzbedingungen aktualisiert. Detaillierte Info
Update Cart?

Changing division would affect availability and pricing of products in your cart.

Please update your zip code for accurate availability information.
Gesamtsumme:
text.skipToContent text.skipToNavigation

Cool in die Cloud kommunizieren. e+ von Rittal

 

Exakt regeln und effizient kühlen


Exakte Temperaturregelung des Kühlmediums verbunden mit hoher Energieeffizienz – diese Anforderungen hat Rittal bei seinen neuen Blue e+ Chillern umgesetzt. Das Ergebnis ist eine Flüssigkeitskühlung für Maschinen und Prozessanlagen, die im Markt einen neuen Standard setzt.

Blue e+ Chiller von Rittal

 

Herkömmliche Chiller mit Heißgas-Bypass-Regelung haben einen EER (Energy Efficiency Ratio) von 1, mit den neuen Blue e+ Chillern ist ein EER von 3 möglich. Grundlage für die hohe Energieeffizienz ist ein drehzahlgeregelter Kompressor. Statt wie bei der Heißgas-Bypass-Regelung den Kältekompressor unter Volllast zu betreiben und einen großen Teil der Kälteleistung zu vernichten, lässt sich so viel Kälteleistung bereitstellen, wie aktuell benötigt wird.

 

 

 

⇒ Zu den Produkten

 

Cool in die Cloud kommunizieren. e+ von Rittal

Bis zu 70 Prozent Energieeinsparung


Für den Antrieb der Kompressoren setzt Rittal DC-Synchronmotoren ein. Mit einem Inverter kann die Drehzahl exakt geregelt werden. Damit lassen sich im Vergleich zu Chillern mit Heißgas-Bypass-Regelung bis zu 70 Prozent Energie sparen. Die neuen Chiller sind in drei Leistungsklassen mit von 2,5 und 4 sowie 6 kW und mit verschiedenen Optionspaketen erhältlich.

Ideal von oben kühlen


Erstmalig stehen die energieeffizienten Blue e+ Kühlgeräte von Rittal jetzt auch als Dachaufbau-Version zur Verfügung. Die Geräte, die für Schaltschränke ab einer Größe von 800 x 600 mm (B x T) geeignet sind, haben eine Kälteleistung von 1,3 kW. So lassen sich auch im Schaltschrank installierte, aufbauende Geräte wie Frequenzumrichter ideal von oben mit Kaltluft umströmen. Alternativ ist die Kühllösung auch in Kombination mit dem neuen VX25 Schaltschrank als komplette Integrationslösung erhältlich.

Die neuen Dachaufbau-Kühlgeräte
der Serie Blue e+

 

Sie arbeiten ebenso wie die bisherigen Wandanbau-Geräte mit einer Kombination aus Heat Pipe und herkömmlicher Kompressor-Technologie. Da bei der Kühlung über die Heat Pipe weder ein Kompressor noch eine Pumpe notwendig sind, ist der Energieverbrauch sehr gering. Der zusätzliche Kompressor in den Kühlgeräten geht nur dann in Betrieb, wenn eine größere Kälteleistung benötigt wird. Und auch die Kompressor-Kühlung ist sehr energieeffizient: Alle aktiven Komponenten arbeiten mit drehzahlgeregelten Antrieben. Die Kühlleistung ist dadurch immer genau so hoch wie benötigt, und der Energieverbrauch sinkt.

Cool in die Cloud kommunizieren. e+ von Rittal

 

Entdecken Sie das neue Dachaufbau-Kühlgerät Blue e+
Gesamtkühlleistung 1,30 kW

 

 

⇒ Zum Produkt

 

Cool in die Cloud kommunizieren


Um das Kühlgerät einfach in eine Industrie-4.0-Umgebung zu integrieren, ist zudem das IoT Interface erhältlich. Damit ist eine durchgängige Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud sowie die Anbindung an übergeordnete Monitoring- oder Energiemanagement-Systeme möglich.

Durchschnittlich 75 Prozent Energie sparen


Insgesamt sparen die Geräte der Serie Blue e+ je nach Umgebungsbedingungen und Anwendung durchschnittlich 75 Prozent Energie im Vergleich zu einem herkömmlichen Kompressor-Kühlgerät ein. Die geringeren Temperaturschwankungen im Schaltschrankinneren führen dabei zu einer längeren Lebensdauer der installierten Komponenten. Die neuen Geräte haben zudem eine mehrspannungsfähige Versorgung und können dadurch problemlos bei allen üblichen Netzspannungen und -frequenzen betrieben werden. Gerade für Maschinenbauer, die ihre Maschinen weltweit vertreiben, ist dies ein enormer Vorteil.